Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

17. - 20. Februar 2021 // Nürnberg, Germany

VIVANESS Newsroom

Das Rätsel des Marktwachstums

Elfriede Dambacher naturkosmetik konzepte
Elfriede Dambacher, Inhaberin naturkosmetik konzepte // © Elfriede Dambacher, naturkosmetik konzepte

Jedes Jahr zur VIVANESS werden die aktuellsten Daten & Fakten zum Naturkosmetikmarkt bekannt gegeben. Schön daran ist, dass wir seit über zehn Jahren in Deutschland ziemlich genau sagen können, wie sich der Markt entwickelt. Grundlage dafür ist ein einzigartiges Marktforschungstool, das durch die Zusammenarbeit von Marktforschungsunternehmen wie der GfK, IRi und anderen mit naturkosmetik konzepte 2007 entstand. Für einen so jungen Markt wie Naturkosmetik ist das eine gute Grundlage. Wir können heute mit zuverlässigem Datenmaterial aufwarten und voller Stolz sagen: Verdoppelung des Volumens in den letzten zehn Jahren und ein stetig wachsender Markt auf hohem Niveau. Allein 2019 konnten neun Prozent mehr Umsatz generiert werden. 3,2 Millionen Konsumenten wurden in den letzten drei Jahren dazu gewonnen. Fakt ist, der Konsum wird politischer. Immer mehr Konsumenten entscheiden mit ihrem Portemonnaie, welche nachhaltigen Produkte sie in ihren Einkaufskorb legen.

Aber die Grenzen im Naturkosmetikmarkt verschwimmen. Der Grad an Natürlichkeit kann oft nicht nachvollzogen werden. Vor allem im internationalen Markt gibt es sehr unterschiedliche Ansätze, was denn alles zum Naturkosmetikmarkt zählt. Das führt zwangsläufig dazu, dass viele unterschiedliche Kennzahlen herumschwirren, mit ganz unterschiedlichen Annahmen für die Marktgröße. Mangels einer einheitlichen Definition, verständlich. Meist wird im internationalen Markt keine Trennung zwischen Naturkosmetik und naturnaher Kosmetik vorgenommen, wie wir es in Deutschland tun. Bei der Auswertung verschiedener Studien bin ich allerdings auf einen Aspekt gestoßen, der alle eint: Natürliche Produkte für die Schönheitspflege sind auf dem Vormarsch. Ob es dann 5 % oder 10 % pro Jahr ist, hängt davon ab, welche Grundannahmen das entsprechende Institut vorgenommen hat. Das muss man im Blick behalten. Doch je interessanter der Naturkosmetikmarkt wird, umso mehr wird auch Marktforschung betrieben. Ich gehe davon aus, dass daher neue Ansätze und neue Studien zum internationalen Markt und zur Konsumentenforschung durchgeführt werden und in Zukunft das Datenmaterial ergänzen. Auch wenn das Bauchgefühl für viele Anbieter wichtig ist, ohne seriöse Daten & Fakten kann man heute schnell danebenliegen.

Elfriede Dambacher, Inhaberin des Beratungsunternehmens naturkosmetik konzepte, ist internationale Branchenexpertin und Herausgeberin verschiedener Marktstudien. www.naturkosmetik-konzepte.de

top