Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.Weitere Informationen

13. - 16. Februar 2019 // Nürnberg, Germany

VIVANESS Newsroom

jolu – Gesunde Ernährung für die Haut

Gemeinschaftsstand Junge Innovative
© Jolu

jolu Naturkosmetik ist ein Familienunternehmen. Carina Benkert, ihr Mann und ihre beiden Söhne haben sich dem Projekt jolu Naturkosmetik verschrieben. In der Kleinstadt Dargun, in der Mecklenburgischen Schweiz, betreibt die Familie eine Naturkosmetik-Manufaktur, ein Geschäft und einen Online-Shop. Seit 2010 stellt Carina Benkert Kosmetik selbst her. Einer ihrer Söhne hatte Hautprobleme, die herkömmlichen Cremes brachten kein zufriedenstellendes Ergebnis. Carina Benkert studierte die Inhaltsstofflisten und kam zu dem Schluss „das kann man besser machen.“ Über das Seifensieden und erste Cremes, mit denen sie Erfolg hatte – auch bei Freunden und Nachbarn – arbeitete sie sich tiefer in die Materie ein. Schließlich hängte sie ihren Job an den Nagel und widmete sich ganz der Herstellung und der Vermarktung von jolu Naturkosmetik.

Aus ihrer Überzeugung, weniger ist mehr und dem Wissen, dass die Natur viele Schätze für Pflege, Gesundheit und Wohlbefinden anbietet, entwickelt Carina Benkert ihre Produkte. Dabei ist es ihr wichtig, dass ihre Produkte auf einem tiefen Verständnis der natürlichen Zusammenhänge basieren und „gesunde Ernährung für die Haut“ sind. Industrielle Produktion ist für sie tabu. Der nächste logische Schritt war es, die Zutaten in Bio-Qualität und so direkt wie möglich zu beziehen. Bei einer Reise nach Uganda besuchte Familie Benkert die Kooperative „Blessed Organic Release“ und bezieht seither Shea-Butter und -Öl direkt. „Damit tragen wir zur Einkommenssicherung der Dorfkooperative bei“, freut sich Carina Benkert. Fünfzig Cent von jedem verkauften Shea-Produkt spendet jolu zudem noch an ein Schulprojekt vor Ort.

Auch nachhaltige Verpackung ist ein Thema für jolu. Die Tiegel und Glasflaschen sind mit Pfand belegt und können von den Kunden zurückgebracht werden. Aber der Anspruch ging noch weiter. Im vergangenen Jahr haben die Benkerts mittels einer Crowdfunding-Kampagne (www.startnext.com/jolu-eu) die Entwicklung einer Verpackung aus Zuckerrohr für Duschgels und einer Pappverpackung für Deos für ihre Marke auf den Weg gebracht. „Wir experimentieren gerne und viel, Stillstand gibt es bei uns nicht“, sagt die Unternehmerin, die jetzt mit ihren rund 100 Produkten gerne die regionalen Grenzen überspringen möchte und Handelspartner für jolu Naturkosmetik sucht.

jolu (www.jolu.eu) ist einer der Aussteller am Gemeinschaftsstand für junge innovative Unternehmen. Dieser wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) gefördert und richtet sich an Newcomer und Start-ups aus Deutschland. Zur VIVANESS, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik (www.vivaness.de), vom 14.-17. Februar 2018, präsentieren sich dort in Halle 7A insgesamt 10 Unternehmen.

top