Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

17. - 20. Februar 2021 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Aussteller & Produkte VIVANESS 2020

Feldsalat

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben noch keine Anmeldedaten? Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie alle Vorteile der Aussteller- und Produktdatenbank, des Rahmenprogramms sowie des TicketShops.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Ein ganz typisches Produkt der Reichenauer Gemüsegärtner ist der Feldsalat, ein Baldriangewächs, ebenfalls bei der Europäischen Union mit der geografisch geschützten Angabe versehen. Ursprünglich handelt es sich bei Feldsalat um ein im Ackerbau heimisches Unkraut. Feldsalat ist ein typisches Wintergemüse. Die im jahreszeitlichen Ablauf letzte Kultur wird auf der Insel auf ca. 7 Hektar (biologisch) angebaut. Feldsalat ist frosthart, dadurch entfällt ein Beheizen der Gewächshäuser. Feldsalat wird im Anschluss an die Kulturen Gurke bzw. Tomate gesät oder maschinell gepflanzt.

Der Vorteil gepflanzter Ware liegt in einer deutlich kürzeren Kulturdauer bzw. einer höheren Ernteleistung pro Stunde. Dem entgegen stehen höhere Kosten für Jungpflanzen oder der Einsatz einer entsprechenden Pflanzmaschine. Ab September wird mit der Aussaat bzw. mit der Pflanzung von Feldsalat begonnen. Der Erntehöhepunkt dieser Kultur liegt in den Kalenderwochen 49 – 51, also in einer marktfreundlich sehr günstigen Zeit, unmittelbar vor Weihnachten. Die Feldsalaternte ist auf der Insel Reichenau eine reine Handarbeit. Der Ertrag dieser Kultur schwankt je nach Größe des Feldsalates zwischen 0,8 und 1,4 kg pro Quadratmeter. Vermarktet wird der Reichenauer Bio-Feldsalat in gestellter Form in einem 1 kg Gebinde, bevorzugt in der qualitätsfördernden Holzsteige oder aber, gemäß der Kundenwünsche, in entsprechenden Schalen, die mit einem Flow-pack versehen werden. Der Schaleninhalt kann hier variieren von 100 – 150 g. Eine Vermarktung von Feldsalat in Beuteln findet derzeit noch nicht statt.
top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und AusstellerShop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Inhalte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.